Geburtstagskonzert

Ich liebe es, aus meiner Komfortzone rauszugehen. Ich glaube, das Leben wird reicher, wenn wir die Dinge tun, die sich für uns gut anfühlen, auch wenn sie erst mit Angst und Befürchtungen verbunden sind. Egal ,ob jemand prominent ist, reich, berühmt oder sonst etwas, am Ende sind wir alle gleich nämlich Menschen. Je mehr wir uns mit anderen Menschen auseinandersetzen, umso mehr können wir lernen, erfahren.. das eigene Leben ist zu kurz dafür.

Ich habe dieses Jahr im Mai alle Facebook Freunde eingeladen zu einem Geburtstagskonzert. Es wird für mich spannend, wie groß die Party werden wird, aber ich werde das irgendwie hinkriegen. Und ich weiss, es wird etwas ganz Besonderes werden.

Wenn du dabei sein willst, schreib mir einen guten Grund, warum du dabei sein willst, dann könnte es sein, ich lade dich ein.

Sommer im März ? Zeit für Strassenmusik.

Die Temperaturen sind wie im Sommer, Zeit wieder auf die Strasse zu gehen, Strassenmusik machen.

Am 31.3. in Augburg bei strahlendem Wetter, der Freitag scheint ein guter Tag für Strassenmusik zu sein. Landsberg, München und Regensburg stehen schon auf der Wunschliste in den nächsten Wochen.

Es ist für mich immer wieder faszinierend, wenn sich kleine Kinder für meine Musik begeistern. Vielleicht sollte ich einmal ein paar Kinderlieder schreiben ?

Sommer 2016

Das war der Sommer 2016.  Ich war mit meiner Musik in einigen Städten als Strassenmusiker unterwegs. Ich denke, es ist die beste Schule für einen Musiker, zu lernen, die Menschen zu begeistern. Speziell am Gardasee war ich überrascht, wie gerade Italiener offen auf Musik reagieren, da ist es leicht eine Kommunikation aufzubauen.

Weitere Stationen waren Augsburg, Regensburg, Landsberg, Zürich und Luzern. Interessante Erfahrungen, Begegnungen und Gespräche. Ich habe Spaß daran gefunden und werde das nächstes Jahr sicher öfter machen, wenn die Zeit dafür da ist.

Sehr bereichend waren spontane Auftritte am Lagerfeuer beim WaldWeltFestival im bayrischen Wald.

P1090017_2

Kurzer Bericht vom Konzert

Ca. 60 Gäste haben sich eingefunden, um sich diese etwas „andere“ Art von Musik anzuhören. Bei einem Heimspiel, das über 2 x 45 Minuten ging, mit einer Pause und einer Verlängerung ging das Konzert dann doch über 2 Stunden. Lieder von der neuen CD waren kombiniert mit neuen, noch unbekannten selbst geschriebenen Liedern. Zur Auflockerung gab es immer wieder auch lustige Einlagen bei den insgesamt doch sehr ernsten Themen. Die Gäste gingen sehr zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken und vielleicht auch neuen Impulsen nach Hause.