Projekt: Mantras zum Mitsingen – oder Affirmationen, die stärken, verändern, das Potential entwickeln | deutsche Mantras

Mantras per Wikipedia Definition sind heilige Silben, deren Wiederholung zu einer positiven Veränderung oder auch nur Kontemplation beitragen sollen. Meistens wird Sanskrit als Sprache benutzt.

Aus meiner Arbeit als Hypnotherapeut weiß ich, wie stark uns Affirmationen beeinflussen können. Und das sowohl positiv als auch negativ. (Wer kennt nicht den Satz „Das kann ich nicht“?) Das ist eine begrenzende Selbstaffirmation. Während „Ich bin glücklich“ zu einer positiven Stärkung führt. Natürlich je wirksamer, je mehr wir wirklich daran glauben.

Mit meinem Projekt „deutsche Mantras“ zum Mitsingen werden verschiedene Komponenten angesprochen. Sowohl positive Bestärkung, das Gruppenerlebnis durch gemeinsames Singen und eine Verstärkung durch die positive Gruppenenergie.

Ein Beispiel:

Du bist mehr, als du siehst.
Du bist mehr, als du fühlst.
Du bist mehr, als du glaubst.
Und darüber hinaus – bist du –  mehr, mehr, mehr, mehr.
Ich bin mehr, als ich  sehe.
Ich bin mehr, als ich glaube.
Ich bin mehr, als ich spür.
Und darüber hinaus – bin ich – mehr, mehr, mehr, mehr.

 

 

Neues Projekt: Wohnzimmerkonzerte

Die Idee: Mit meiner Musik will ich Menschen erreichen, darum ist es auch keine Musik, die man sich mal eben anhört. Ich will in den Dialog treten, Energien aufgreifen und durch die Musik in Erscheinung bringen. Mit dem Arbeiten, was da ist, spontan. Mit den Menschen in Kontakt kommen, mich austauschen auf einer musikalischen Ebene, die sprechender ist, als viele Worte. Miteinander – Gefühle und Erfahrungen teilen.

Wo geht das besser als im Privatraum eines Wohnzimmers?
Das Konzept: Du lädst 10 Freunde ein und organisierst den Raum, etwas zu Essen und Trinken. Ich komme vorbei mit allem, was ich so mitbringe. Mich und meine Gitarre, Lieder, Geschichten zum Anhören, Mitsingen, Austauschen.

Anfragen an: musik@rmaier.de

Geburtstagskonzert

Ich liebe es, aus meiner Komfortzone rauszugehen. Ich glaube, das Leben wird reicher, wenn wir die Dinge tun, die sich für uns gut anfühlen, auch wenn sie erst mit Angst und Befürchtungen verbunden sind. Egal ,ob jemand prominent ist, reich, berühmt oder sonst etwas, am Ende sind wir alle gleich nämlich Menschen. Je mehr wir uns mit anderen Menschen auseinandersetzen, umso mehr können wir lernen, erfahren.. das eigene Leben ist zu kurz dafür.

Ich habe dieses Jahr im Mai alle Facebook Freunde eingeladen zu einem Geburtstagskonzert. Es wird für mich spannend, wie groß die Party werden wird, aber ich werde das irgendwie hinkriegen. Und ich weiss, es wird etwas ganz Besonderes werden.

Wenn du dabei sein willst, schreib mir einen guten Grund, warum du dabei sein willst, dann könnte es sein, ich lade dich ein.

Sommer 2016

Das war der Sommer 2016.  Ich war mit meiner Musik in einigen Städten als Strassenmusiker unterwegs. Ich denke, es ist die beste Schule für einen Musiker, zu lernen, die Menschen zu begeistern. Speziell am Gardasee war ich überrascht, wie gerade Italiener offen auf Musik reagieren, da ist es leicht eine Kommunikation aufzubauen.

Weitere Stationen waren Augsburg, Regensburg, Landsberg, Zürich und Luzern. Interessante Erfahrungen, Begegnungen und Gespräche. Ich habe Spaß daran gefunden und werde das nächstes Jahr sicher öfter machen, wenn die Zeit dafür da ist.

Sehr bereichend waren spontane Auftritte am Lagerfeuer beim WaldWeltFestival im bayrischen Wald.

P1090017_2

Kurzer Bericht vom Konzert

Ca. 60 Gäste haben sich eingefunden, um sich diese etwas „andere“ Art von Musik anzuhören. Bei einem Heimspiel, das über 2 x 45 Minuten ging, mit einer Pause und einer Verlängerung ging das Konzert dann doch über 2 Stunden. Lieder von der neuen CD waren kombiniert mit neuen, noch unbekannten selbst geschriebenen Liedern. Zur Auflockerung gab es immer wieder auch lustige Einlagen bei den insgesamt doch sehr ernsten Themen. Die Gäste gingen sehr zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken und vielleicht auch neuen Impulsen nach Hause.